Google+

Sehnen und Bänder

Bicepssehnenriss

Der Bizepsmuskel ist einer der wichtigsten formgebenden Muskeln an der Vorderseite des Oberarmes. Er erstreckt sich von der Schulter über den Oberarm und Ellenbogen bis zum Unterarm.

Weiterlesen: Bicepssehnenriss

Achillessehnenriss

Ursache

Die häufigste Verletzung der Achillessehne ist der Riss - auch Ruptur - genannt. Die Achillessehne ist durchschnittlich 10–12 cm lang und die stärkste Sehne unseres Körpers. Es kommt beim Auftreten überhöhter Zugkraft zum Zerreißen der meist vorgeschädigten Achillessehne.

Weiterlesen: Achillessehnenriss

Aussenbandriss oberes Sprunggelenk

Ursache

Schäden an den Außenbändern gehören zu den häufigsten Sportverletzungen. Der Außenband-Apparat besteht aus drei verschiedenen Bandanteilen, die die Spitze des Außenknöchels mit dem Fersenbein (Calcaneus) und dem Sprungbein (Talus) verbinden. Knickt der Fuß über den äußeren Fußrand nach innen weg, kommt es zu einer Aufklappbewegung des Sprunggelenkes mit Dehnung der Bänder. Dabei können auch die Bänder und die Kapsel reissen.

Weiterlesen: Aussenbandriss oberes Sprunggelenk

Patellarsehnenriss

Die Patellarsehne bildet die gemeinsame Endsehne der vier Köpfe des Oberschenkelstreckmuskels. Die Sehne erstreckt sich von der Kniescheibe bis zur Vorderkante des Schienbeinkopfes.

Weiterlesen: Patellarsehnenriss

Quadrizepssehnenriss

Der Oberschenkelstreckmuskel (Musculus quadriceps femoris) besteht aus vier Muskelanteilen und zieht mit seiner Sehne, in welche die Kniescheibe eingelassen ist, bis zum Schienbeinkopf. Die Sehne vom Oberschenkelmuskel bis zur Kniescheibe bezeichnet man als Quadrizepssehne.

Weiterlesen: Quadrizepssehnenriss

Zurück Weiterempfehlen Seite drucken